Fuerteventura’s Orte 3

Teil 3 der Bildergallerie zu den schönsten Ortsschildern Fuerteventura’s

Dies ist nun schon der dritte Teil dieser Serie der Ortsnamen Fuerteventuras. Während unserem kurzen Aufenthalt im Mai bis Anfang Juni waren wir wieder auf der Insel unterwegs und haben ein Paar neue Schilder entdeckt, auch ein Älteres vor dem Ort Gusiguey hat uns sehr gefallen und den Weg in diese Galerie gefunden.

Beginnen wir mit einem neu hinzugekommenen Ort im südlichen Teil der Insel.

La Lajita

La Lajita, das Dörfchen wo Ihr dann auch den Oasis Wildlife Park findet. Immer noch ein verträumter Ort der sich langsam aber sicher im Aufbruch befindet.

Tarajalejo

Tarajalejo, der Ort den ich in 1990 als Ersten auf Fuerteventura kennen lernte. Damals noch sehr ursprünglich und ländlich, mittlerweile aber zu einem ansehnlichen Ort herangewachsen. Ich sehe immer wieder gerne in Tarajalejo vorbei, das Dorf in dem vor über 30 Jahren Fuerteventura für mich begann.

Tesejeraque

Kaum zu glauben aber wahr! Hier findet Ihr die meisten Kühe die es auf Fuerteventura gibt. Der Ort liegt etwas weiter im Inselinneren. Im Kreisverkehr bei der DISA Tankstelle hinter Tarajalejo, Fahrtrichtung Puerto del Rosario, nehmt Ihr die 2. Ausfahrt (9 Uhr) und fahrt auf der FV-511 bis nach Tesejeraque.

Pájara

Gemeindehauptstadt der am südlichsten gelegenen großen Gemeinde Pàjara. Heimat des PWA Worldcups für Surfer und Kiter. Im Teil 1 dieser Serie haben wir bereits das schöne Ortsschild der Gemeinde vorgestellt, dies ist nun im Ortskern bei der Kirche zu bewundern.

Tuineje

Hauptstadt der Gemeinde Tuineje, ein Dorf im Inselinneren.

Tiscamanita

Fährt man von Tuineje aus weiter auf der FV-20 in nördlicher Richtung gelangt man als nächstes nach Tiscamanita. Zu erwähnen ist hier das Mühlen Museum. Die Mühle sieht man gut im Hintergrund des Ortsnamen.

Gran Tarajal

Zu erreichen über die FV-4, direkt an der Küste liegend. Hier reden wir nicht mehr von Dorf oder Dörfchen, Gran Tarajal ist ein beschauliches Städtchen in der Gemeinde Tuineje. Der Strand ist nicht zu verachten, an selbigen schließt der sehr schön angelegte Jachthafen an.

Guisguey

Wir fahren auf der FV-1 Richtung Corralejo, im Kreisverkehr hinter Puerto Lajas biegen wir links (9 Uhr) ab auf die FV-214. Selbige endet kurz hinter Guisguey in einer Piste. Wenn man schon mal vor Ort ist sollte man sich den wirklich sehr schön angelegten Grillplatz „Felipito el Feo“ ansehen. Auf dem Weg dorthin liegt dann noch der Mirador Guisguey.

Wieder eine Reihe für uns bisher noch nicht entdeckter Ortsschilder die hinzu gekommen sind. Die Aktivitäten diesbezüglich sind auf der Insel weiterhin im vollen Gange, sodaß wir davon ausgehen in absehbarer Zeit weitere Teile dieser Serie veröffentlichen zu können.

Bis dahin…..

Eure MuskeLtiere

Hier geht’s zum Teil 1

Hier geht’s zum Teil 2