Corralejo im Norden Fuerteventuras

Der Parque Natural de Corralejo und die Dünenstrände

Corralejo, im Nordosten von Fuerteventura ist vor allem wegen seinem Naturpark „Parque Natural de Corralejo“  mit den Dünenstränden bekannt. Dieses Gebiet liegt etwas außerhalb vom Ortskern in südlicher Richtung. Der Sand ist hell und fein und man hat eine tolle Aussicht auf die kleine Insel Lobos und dahinter auf Lanzarote. Aus dem ehemaligen Fischerdorf ist mittlerweile der zweigrößte touristische Ort nach Jandia/Morro Jable geworden. Trotzdem gibt es noch einen kleinen historischen Stadtkern und die Uferpromenade lädt zum flanieren ein. Dort gibt es auch einige gute Restaurants wo man mit tollem Meerblick fangfrischen Fisch genießen kann.

Aus Richtung Süden kommt man mit dem  Mietwagen am schnellsten über die neu angelegte Autobahn nach Corralejo. Eine zweite Möglichkeit ist die alte Hauptstraße FV 1 die allerdings bald für den Autoverkehr gesperrt werden soll.

Parque Natural de Corralejo

Die Dünenstrände von Corralejo

Die Aussicht auf die Insel Lobos, dahinter ist Lanzarote  zu sehen.

Die Uferpromenade

Hafenimpressionen mit Blick auf den „Volcanes de Bayuyo“

Von der Hafenmauer hat man eine großartige Aussicht auf die Insel Lobos