Barranco de la Torre

Barranco de la Torre, vom Puerto de la Torre nach Los Alares.

Eine Wanderung vom Puerto de la Torre nach Los Alares

Hallo Freunde der MuskeLtiere.

Heute berichten wir über eine Wanderung durch den Barranco de la Torre. Dieser Barranco, der aus 3 verschiedenen Namen besteht ist der längste Barranco der Insel. Er beginnt in der Mitte der Insel am Morro Velosa bei Betancuria. Dort heisst er noch „Barranco del Durazno“. Im späteren Verlauf, in der Gegend von Valle de Ortega, bekommt er den Namen „Barranco de Antigua“. Und erst dann, wenn er am „Malpais Grande“ vorbei ist, trägt er seinen richtigen Namen, „Barranco de la Torre“! Er mündet schliesslich am Puerto de la Torre (bei den Salinas del Carmen) nach langen 44 km ins Meer. 

Unsere Wanderung erstreckt sich aber nicht über die gesamte Länge des Barranco! Wir beginnen diese in Puerte de la Torre und gehen den Weg zurück bis Los Alares. Der Weg an sich ist gut (nicht gezeichnet) aber steinig. Es geht an haushohen Steinformationen vorbei, die so nur durch die Natur geschaffen worden sind.

Diese sind dann auch von Vögel besucht, die da ihre Nistplätze haben. Große Steine, die bei Regen durch das Wasser runter getrieben wurden stellen sich uns immer wieder in den Weg und so muss man dann auch gelegentlich rüber klettern. An verschiedenen Stellen sind kleine Wasserläufe zu überqueren und auch viel Grünes gibt es zu durchqueren.

Einziger Störfaktor ist die große Steinbrecher Anlage wo Picon hergestellt wird, die macht viel Staub und bei Regen läuft viel Schlammwasser in den Barranco, der dann auch bei Trockenheit zu sehen ist und so nicht zur Schönheit des Barrancos beiträgt. Da dies aber nur auf einer Länge von 800m zu beobachten ist, stört es die Wanderung nicht.

Immer dem Barranco folgend und von dem fantastischen Naturschauspiel fasziniert kommen nach guten 10 km auf der linken Seite die Häuser von Los Alares zum Vorschein. Wir folgen dem Weg der uns dann an der Hauptstraße (FV2) zum kleinen aber feinen Restaurant Amici Oasi führt wo dann auch unser Auto steht.

Zur Wanderung: Gutes Schuhwerk ist Voraussetzung, eine Kopfbedeckung ist ein Muß, denn Schatten ist selten. Man sollte schon gut zu Fuss sein weil die vielen Steine erschweren die Wanderung erheblich. Wichtig ist dass man 2 Autos haben sollte. Es ist zwar eine Bushaltestelle in Los Alares aber keine die von den Salinas nach Los Alares führt.

Wir, die MuskeLtiere würden uns freuen wenn wir uns dann irgendwo auf der Insel begegnen würden. Bis dahin wünschen wir ihnen ein tollen Aufenthalt auf der Insel und bleiben sie gesund.