Leben und Wohnen auf Fuerteventura

Ein Haus am Meer

Kleine Info für den potentiellen Auswanderer

Da stellt sich auf einmal die Frage: Soll ich nicht vielleicht für immer oder länger auf Fuerteventura auswandern? Wäre doch eine gute Möglichkeit vor dem schlechten Wetter in Mitteleuropa zu flüchten; aber dort leben ist nicht wie Urlaub machen. Nur Überwintern geht ja auch.

Und schon wieder eine Überlegung: mieten oder kaufen? Wer sich nicht sicher ist, ob ihm das Leben in Fuerte langfristlich gefallen wird, sollte zunächst erstmal etwas mieten; später kann man dann immer noch,-wenn man möchte- eine Immobilie erwerben.
Auf jeden Fall muss man sich eine NIE Nummer beschaffen: das macht jede spanische Botschaft im Heimatsland, man kann das aber auch vorort bei den entsprechenden Behörden machen; es gilt: ohne NIE Nummer geht in Spanien gar nichts. Ist man über 3 Monate auf der Insel, muss man sich auf dem Ayuntamiento anmelden; ist man gar mehr als 6 Monate hier, gilt Fuerteventura als Hauptwohnsitz!

Häuser in LaPared

So, jetzt wohnt man auf der schönsten Insel der Welt, aber man muss doch mobil sein; also muss ein Wagen her. Kaufen oder Mieten? Man kann schon für ca 10€ am Tag ein Auto mieten ( zB.: Autoreisen) oder man kauft einfach sein Wunschautomobil; also hängt diese Entscheidung ganz einfach von der Zeit ab, die man auf Fuerteventura verbringen möchte.; und ob man über einen Abstellplatz verfügt, wo man das Auto sicher, während der Abwesenheit, unterstellen kann. Übrigens ist der Kauf eines Autos mit Anmeldung, Versicherung etc kein großes Problem. Tanken ist auch günstiger als in fast allen EU Staaten.

Man sollte sich bewusst sein, dass viele Dinge des Alltags nicht immer einfach sind; angefangen mit der Sprache: diese muss man schon ein bisschen besser beherrschen können, es geht um mehr als nur einen Cortado oder Tapas zu bestellen;

Behördengänge sind meistens unkompliziert, was auch daran liegt dass die Einheimischen meistens sehr freundlich und hilfsbereit sind.

Das Einkaufen von Esswaren kann mitunter schwierig werden; man nimmt sich nicht vor dies oder jenes heute zu kochen, nein, man fährt zum Supermarkt und kauft was man gerade mal bekommt; keine Bange: es gibt von Allem und in jeder Menge, jedoch ist die Auswahl nicht so wie wir Mitteleuropäer es gewohnt sind; Fuerteventura ist eine Insel und fast alle Waren müssen hierher, sei es mit dem Flugzeug oder dem Schiff, importiert werden. Für die ewigen Hobbywerkler gibt es genug Baumärkte. Auch Möbelhäuser findet man, mal größer, mal kleiner…

Am Strand von LaPared

Shoppen kann man auch sehr gut auf Fuerteventura; viele grosse Marken sind in den verschiedenen Centro Commercial präsent; daneben gibt es viele chinesische Geschäfte wo man alles mögliche finden kann- ausser Qualität ;

Märkte mit einheimischen Produkte wie Obst und Gemüse, und natürlich Käse; aber auch Handwerkskunst wie Schmuck, Kleidung, etc, finden im Oasis Park in La Lajita und im CC Campanario in Corralejo, jeweils Sonntags statt.

Ansonsten kann man hier entspannt und glücklich leben

Wohnen auf Fuerteventura